Fragen & Antworten

Wo benötige ich einen Segelschein?

Welchen Führerschein Sie für ein Segelboot benötigen ist länderspezifisch. Grundsätzlich ist die Segelfläche des Bootes dafür ausschlaggebend. Vereinfacht lässt sich sagen, dass für alle Segelboote ein gültiger und anerkannter Schein erforderlich ist. Dazu genügen in der Regel der Grundschein, der Segelschein Jolle & Kielboot oder der Segelschein Yacht. Außerdem akzeptieren viele Vermieter auch den Sportküstenschifferschein als Nachweis. Eine Ausnahme bilden einige Gewässer in Berlin und Brandenburg (Liste hier). Dort ist nämlich der amtliche Sportbootführerschein Binnen unter Segel vorgeschrieben.

Mein (Segel-) Boot hat einen Motor? Welchen Führerschein muss ich haben?

Wenn Ihr Boot einen Motor mit weniger als 15 PS (5 PS auf dem Rhein) hat, ist kein Sportbootführerschein erforderlich. Es gelten dann die Regeln für die Segelscheine. Bei mehr als 15 PS (5 PS auf dem Rhein) ist ein amtlicher Sportbootführerschein erforderlich. Auf Flüssen und Seen (Süßwasser) der Sportbootführerschein Binnen und auf allen Meeren (Salzwasser) der Sportbootführerschein See.

Wann benötige ich ein Funkzeugnis?

Ein gültiges Funkzeugnis benötigen Sie, wenn das Sportboot mit einer betriebsfähigen UKW-Funkanlage ausgerüstet ist. Eine Pflicht zur Ausrüstung mit einem Funkgerät besteht für alle Sportboote mit mehr als 12 m Länge. Sobald ein Schiff in Fahrt ist (nicht an Land festgemacht, nicht vor Anker liegend und nicht auf Grund sitzend), muss auf See im UKW-Bereich auf Kanal 16 Hörwache gehalten werden. Nur so ist sichergestellt, dass Not-, Dringlichkeits- und Sicherheitsrufe auch gehört werden.

Ich benötige ein Funkzeugnis (z.B. für Kroatien). Kann ich bei der seglermanufaktur einen Kurs dazu besuchen?

Selbstverständlich! Wir bieten individuelle Kurse für die beiden UKW-Funkzeugnisse (Geltungsbereiche Binnen oder See) an. Die Theorie lernen Sie wann Sie möchten - also online, oder mit einem Lehrbuch.

Hintergrund: Das geforderte Wissen für die Theorieprüfung besteht zum großen Teil in Kenntnissen aus Gesetzen und Verordnungen. Unserer Meinung nach ist dies am besten durch Wiederholung zu lernen. Es gibt im Grunde nichts, was einer Erklärung oder einem Verständnis der Hintergründe bedarf; pures Auswendiglernen ist gefragt…

Spannender ist die Frage der Funkpraxis. Dazu bieten wir in unserer Sportbootschule individuellen Unterricht an den Funkgeräten, an denen auch die praktische Prüfung abgenommen wird.

Welchen Schein benötige ich zum Chartern einer Yacht?

Grundsätzlich ist wieder die Frage nach der Motorisierung zu stellen. Die PS-Anzahl ist entscheidend: Je nach Land existieren hierbei beträchtliche Unterschiede. Bitte beachten Sie unsere Erläuterungen zu den Segel- und Sportbootführerscheinen.

Hinweis: Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist zum privaten Chartern einer Yacht nicht vorgeschrieben. Den Nachweis über vorhandene Segelkenntnisse erbringt ihr auch mit dem Segelschein Yacht.

Ich möchte für den nächsten Urlaub (mit der Familie, mit Freunden) eine Yacht chartern, fühle mich aber noch unsicher. Was empfehlt ihr?

Grundsätzlich finden wir es toll, wenn Menschen unsere Begeisterung für Wassersport teilen. Auch wir haben einmal damit angefangen und können mittlerweile einige Geschichten aus der Seemannskiste zum Besten geben… Nicht nur schöne Erlebnisse, aber immer mit gutem Ausgang. Mit ein Grund dafür war sicher die gute Vorbereitung: auf das Schiff, auf das Revier. Und natürlich die Bereitschaft, die vorhandenen Kenntnisse stetig aufzufrischen und zu erweitern.

Beispiel: Als frisch gebackener SBF-See Inhaber mit Neulingen im Sommer z.B. in der griechischen Ägäis eine brandneue 15m-Yacht zu chartern, nötigt uns keinen Respekt, sondern Kopfschütteln ab…

Unsere Empfehlung: Übung macht den Meister! Besucht vor Eurem ersten Chartertörn ein, zwei Skippertrainings. Wählt dazu nicht unbedingt die Sommermonate (mit vielen Flautentagen), sondern eher die Monate der Vor- & Nachsaison. So kommt ihr auch mal eher in den "Genuss" von schlechtem Wetter.

Wir bieten solche Trainings in unserer Sportbootschule am Zwenkauer See (auf einer Hanse 315) oder an einem Ort Eurer Wahl  auf einer Yacht Eurer Wahl… Wir sind nicht käuflich, aber man kann uns (als Coach) mieten ;-)

Außerdem bieten wir in der kalten Jahreszeit, Seminare zu den beliebtesten Charterrevieren (Yachten, erforderliche Nachweise, Wind & Wetter, Ausrüstung etc.). Auch für individuelle Beratungen stehen wir gern zur Verfügung. Sprecht uns an!

Welchen Tipp geben wir für Euren ersten bareboat Charter?

Habt Ihr unseren Rat aus der obigen Frage beherzigt? Dann kann es los gehen… Ein unserer Meinung nach schönes Anfängerrevier ist die deutsche Ostseeküste im Sommer.

  • Es wird eine überwiegend verständliche Sprache gesprochen ;-) (Verträge, Checklisten, Reklamationen).
  • Es gibt ein breites Angebot an gut gewarteten Yachten.
  • Die Infrastruktur (Häfen, Versorgungs- und Reparaturmöglichkeiten) ist bestens ausgebaut.
  • Vieles kennt man von früheren Landurlauben (Supermarkt, Gaststätten, Kino, Museen etc.) und fühlt sich gleich ein wenig "heimisch".
  • Abstecher nach Polen, Dänemark und Schweden ermöglichen auch mal eine längere Seeetappe und die dortigen Häfen versprühen einen eigenen Charme.
Leider sind externe Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten